Cap Malheureux

 

Cap Malheureux ist ein kleines Fischerdorf, das am nördlichsten Ende der Trauminsel Mauritius liegt. Von Cap Malheureux aus bietet sich ein phantastischer Anblick auf die kleinen Inseln Ile Plate, Ile Ronde und Coin de Mere, die dort der Hauptinsel vorgelagert liegen. Den Namen Cap Malheureux, der übersetzt das Unglücks-Kap bedeutet, bekam der Ort, weil am 2. September 1810 die Engländer es schafften, an dieser Stelle unbemerkt an Land zu kommen und danach die Franzosen von der Insel Mauritius (damals noch Ile de France) vertreiben konnten. Dies ist zumindest eine der vielen Versionen, die die Mauritier für die Namensgebung des Ortes kennen, die jedoch durchaus zutreffen könnte.
Der Strand um Cap Malheureux ist weitaus weniger bekannt als die übrigen Strände auf Mauritius. Das Cap Malheureux ist eher für die kleine Kapelle und den herrlichen Ausblick auf die weiteren Inseln populär.

 

 

Übernachten in Cap Malheureux


In dem kleinen Ort ganz im Norden der Insel Mauritius gibt es nur wenige Hotels, von denen auch ein paar im Voraus online gebucht werden können. Vor Ort gibt es ebenfalls Möglichkeiten, ein Zimmer zu suchen. Auch ein Luxusressort befindet sich in der Nähe von Cap Malheureux und bietet natürlich jede Menge Komfort und ein paradiesisches Ambiente.


Infrastruktur in Cap Malheureux


Wie auf dem Rest der Insel Mauritius kann auch in Cap Malheureux ein Auto gemietet werden. Auch Taxen und Busse stehen hier zur Verfügung.


Sehenswertes


Der Ort Cap Malheureux selbst bietet nur die kleine, ausgefallene Kapelle am Strand als Sehenswürdigkeit. Diese Kapelle ist ein beliebtes Objekt für Fotografen. Zu dieser Kapelle führen auch viele der geplanten Touren der Reiseveranstalter, bei denen die Nordregionen von Mauritius auf dem Programm stehen.
Der traumhafte Ausblick auf die vorgelagerten kleinen Inseln ist ebenfalls ein Highlight in Cap Malheureux.
Einen wunderschönen Anblick bieten auch die zahlreichen Banyan-Bäume, die die Region um Cap Malheureux säumen.
Als Ausflugsziele bieten sich natürlich ebenfalls die kleinen Inseln Ile Plate und Ile Ronde an, die mit Booten oder Katamaranen erreicht werden können.
Auch für Taucher und Schnorchler ist das Korallenriff um die Insel Mauritius auch hier eine faszinierende Möglichkeit, die bunten Meeresbewohner zu beobachten.
Ein Ausflug in das turbulente Grand Baie ist ebenfalls eine Ausflugstour wert.