Port Louis

 

Port Louis ist die Hauptstadt des Inselstaates Mauritius und liegt im Nordwesten der Hauptinsel Mauritius. Port Louis ist die größte Stadt des Landes und stellt auch das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum von Mauritius dar. Durch die Berge im Hinterland von Port Louis ist die Hauptstadt vor den Passatwinden aus Südosten geschützt. Von Port Louis bis zum Meer hin befinden sich einige kleinere Hügel, von denen aus ein wunderschöner Panoramablick auf die lebendige Hauptstadt geboten wird.
Die Inselhauptstadt ist sicher keine beeindruckende Schönheit mit paradiesischen und einsamen Stränden – auch aus der früheren Kolonialzeit ist dort nicht allzu viel zu spüren. Dennoch ist es ein besonderes Erlebnis, durch die Stadt mit für Mauritius ausgeprägtem Großstadtambiente zu spazieren. Schließlich lebt fast ein Sechstel der Gesamtbevölkerung der Insel Mauritius in der Hauptstadt, somit ist ein Spaziergang durch Port Louis auch gleichzeitig ein Wandeln zwischen verschiedenen Kulturen und Religionen und durch einen wahren Bevölkerungsmix. Dabei ist es ebenso faszinierend, die Freundlichkeit und die Herzlichkeit der Einwohner hautnah zu erleben. Auch das unkomplizierte Miteinander der verschiedensten Kulturen ist sicher ein besonderes Erlebnis auf Mauritius und vor allem in der Hauptstadt Port Louis. 

 


Übernachten in Port Louis


In Port Louis steht natürlich eine Vielzahl an Hotels zur Auswahl. Einige davon können direkt vorab online reserviert werden. Aber auch direkt vor Ort sind Zimmer zu finden – in unterschiedlichen Kategorien und entsprechend unterschiedlichem Preisniveau.


Infrastruktur in Port Louis


Die Infrastruktur ist in Port Louis – wie auf der gesamten Insel Mauritius – bestens ausgebaut. Es stehen Taxen und Busse als öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung. Wer sich ein Auto mieten möchte, kann dies ebenfalls problemlos erledigen – allerdings sollte immer bedacht werden, dass zum einen Linksverkehr herrscht und zum anderen keine europäischen Fahrgepflogenheiten herrschen. Vor allem im Großstadtverkehr kann dies für uns sicher ungewöhnlich chaotische Ausmaße annehmen. Da es preislich kaum einen Unterschied macht, einen Mietwagen zu nehmen, oder mit Taxen zu fahren, ist es für viele sicher von Vorteil, sich ein Taxi für die geplanten Touren zu mieten. Auch von den Reiseveranstaltern werden viele Ausflugstouren angeboten, in denen dann bereits ein Bustransfer beinhaltet ist. Somit ist auf der gesamten Insel die Mobilität gesichert. Von den Häfen und auch von den Hauptregionen an den Stränden in der Nähe der umliegenden Inseln werden auch Bootsfahrten oder Katamaranfahrten angeboten, die genutzt werden können, um auf die kleinen Paradiese um Mauritius zu gelangen.
Von Port Louis aus bestehen Fährverbindungen zur Insel Reunion mit deren Hafenstadt Le Port. Der internationale Flugverkehr zur Insel Mauritius wird über den Flughafen Sir Seewosaagur Ramgoolam von Plaine-Magnien abgewickelt, der in der Nähe von Mahebourg liegt und sich etwa 30 km südöstlich von Port Louis befindet.


Sehenswertes

 

In vielen Strandregionen und auch in vielen Hotels entlang der Nord- und Nordwestküste von Mauritius werden Unterwasserspaziergänge angeboten. Diese sind ein absolut beeindruckendes Gefühl, denn dabei kommen die Urlauber in direkten Kontakt mit dem Meeresboden und den unzähligen Fischen. Mit einem Glaskasten, der mit Luft gefüllt ist, wird der Spaziergang durch die Unterwasserwelt unternommen und dabei entstehen natürlich faszinierende und hautnahe Eindrücke vom Leben der Meeresbewohner.
Ebenso werden in den meisten Strandregionen auf Mauritius Fahrten mit Glasbodenbooten angeboten, bei denen dann bequem im Boot sitzend, die Faszination der Unterwasserwelt bestaunt und beobachtet werden kann.
Von der Zitadelle in Port Louis haben die Besucher einen wunderbaren Ausblick über die Stadt.
Ebenfalls eine Attraktion ist die Champs de Mars – die älteste Pferderennbahn auf der gesamten Südhalbkugel der Erde.
Für Einkaufslustige ist sicher die Candon Water Front ein Muss in Port Louis. Diese Einkaufsmeile am Hafen bietet eine enorme Vielzahl an Geschäften, die zum Bummeln und natürlich zum Shoppen einladen.
Im Blue Penny Museum in Port Louis kann eine von vier der ungestempelten Briefmarken der Blauen Mauritius besichtigt werden. Für viele ist dies sicher ein besonderes Highlight, diese wertvollste Briefmarke der Welt hautnah betrachten zu können.
Das Aapravasi Ghat gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier können Reste eines Lagers aus dem 19. Jahrhundert besichtigt werden, das damals für die indischstämmigen Vertragsarbeiter gegründet wurde, nachdem die Sklaverei abgeschafft worden war und die Insel Mauritius auf Arbeiter von außerhalb angewiesen war.
Der Place d’Armes ist zwar ein Platz mit regem Verkehrsaufkommen, aber die Palmenbepflanzung auf dem Platz ist auf jeden Fall ein exotischer und schöner Anblick.
Im Naturkundemuseum der Mauritius Institute können die Ursprünge der Pflanzen und die Herkünfte der Tiere auf Mauritius verfolgt werden. Natürlich stehen dort auch Informationen über die heutigen Begebenheiten der Vegetation und der Tierwelt auf Mauritius zur Verfügung.