Die Tamarin Wasserfälle

 

Der kleine Ort Tamarin liegt an der Westküste der Insel Mauritius. Der atemberaubende Anblick der Tamarin Wasserfälle sollte auf Mauritius keinesfalls verpasst werden. Zwar sind die Wasserfälle nur etwas umständlich zu finden und zu erreichen, aber der Anblick, den die spektakulären, herabstürzenden Wassermassen bieten, ist auf jeden Fall lohnenswert. Dabei sind die Tamarin Wasserfälle auf Mauritius nicht nur für die Augen eine besondere Attraktion – auch ein Bad in den Wasserfällen ist erfrischend und ein besonderes Erlebnis im Urlaub auf Mauritius.
Bereits von Vacaos aus können die Wasserfälle gesehen werden, auf dem Weg dorthin sollte der Beschilderung von Henrietta aus gefolgt werden. Wer die Touren auf eigene Faust unternimmt, sollte sich von dem dortigen Parkplatz aus mit einem Führer auf die weitere Tour begeben. Dabei kann die Anreise mit einem Mietwagen oder mit Bussen erfolgen. Bei Touren mit Reiseveranstaltern ist die Führung meist beinhaltet – dies ist aber in jeder Reisebeschreibung entsprechend aufgeführt. Zu Fuß gelangen die Urlauber dann am Fluss entlang zu den Wasserfällen. Um den stark überwachsenen Pfad bewältigen zu können, ist es sicher von Vorteil, sportlich zu sein, um die Anstrengungen zu meistern, die dann mit einem herrlichen Anblick und einem erfrischenden Bad belohnt werden.

 

 


Tamarin bietet seit Jahren auch sehr gute Wassersportmöglichkeiten – sehr beliebt ist dort das Surfen. In Richtung des Landesinneren kann von Tamarin aus das Gebirge „Montagne du Rempart“ bewundert werden, das natürlich auch zu ausgiebigen Bergwanderungen einlädt.


Die Rochester Wasserfälle - eine Weitere Attraktion auf Mauritius


Die Tamarin Wasserfälle sind nicht die einzigen Wasserfälle, die auf Mauritius erlebt werden können – ebenfalls eine besondere Attraktion sind Rochester Wasserfälle, die in der Nähe von Souillac im Süden der Insel Mauritius liegen. Auf dem Weg zu der Attraktion der Wasserfälle kommen die Urlauber an einer Zuckerrohrplantage vorbei. Auf dem Weg können auch spektakuläre Gesteinsknoten bestaunt werden, von denen angenommen wird, dass diese durch Kontraktion von Lava aufgrund einer plötzlichen Abkühlung entstanden sind.